ORGANISIERTES STALKING / VIRTUELLER MENSCHENHANDEL/ ORGANISIERTE KRIMINALITÄT

 

 

ORGANISIERTES STALKING

(VIRTUELLER MENSCHENHANDEL)

 

Ich bin weiblich, Ende dreißig, südländischer Herkunft und lebe im Großraum Berlin. Auf dieser Seite möchte ich von einem noch unbekannten Verbrechen berichten, das sich am besten als ORGANISIERTES STALKING beschreiben lässt.

 

Beim Organisierten Stalking wird ein sehr hoher Aufwand in finanzieller als auch organisatorischer Hinsicht betrieben, um das Leben einer zumeist einfachen Privatperson im Alltag, als auch virtuell, zu totalüberwachen.

 

Daher klingt es schier unglaublich, fantastisch oder im schlimmsten Fall nach einer Form von psychischer Erkrankung, wenn eine für Andere unscheinbare und gewöhnliche Person berichtet, davon betroffen zu sein.

 

Vieles deutet darauf hin, dass das Leben der betroffenen Person gewinnbringend virtuell „ausgeschlachtet“ und vermarktet wird.

 

Währenddessen wird gleichzeitig mit erheblichem Aufwand versucht, durch ausgeklügelte Inszenierungen unterschiedlichster Art- nach Art von ehemaligen  STASI- ZERSETZUNGSMETHODEN- *1,  das Opfer unglaubwürdig und als psychisch instabile Persönlichkeit darzustellen. (Siehe Stasi-Zersetzungsmethoden/ Operative Psychologie)

 

Parallel wird zudem gegen Betroffene systematischer Rufmord betrieben, mit dem Ziel, sie weitgehend zu isolieren.

 

Ich selbst bin seit etwa 1995 Opfer dieses Verbrechens und möchte es durch meinen eigenen Bericht publik machen.

 

Zudem hoffe ich mit der Schilderung dieses Erlebten das Interesse unerschrockener und wacher Menschen zu wecken, die in dieser Richtung weiterrecherchieren.

 

Ich bitte daher ernsthaft Interessierte ihre nachvollziehbaren Zweifel vorerst beiseitezulegen, dabei zu beachten, dass von Tätern gezielt gegen Entgelt Personen darauf angesetzt werden im Internet, als auch im Alltag, alles nur Erdenkliche zu unternehmen, um Betroffene als unglaubwürdig darzustellen.

 

             DIES IST EIN GEZIELTER AUFRUF ZUR RECHERCHE

 

Auf den folgenden Seiten werde ich meinen eigenen Stalking-Verlauf zusammenfassend dokumentieren und außerdem auch auf die Muster und Vorgehensweisen der Täter (Inszenierungen nach Art von ehemaligen Stasi- Zersetzungsmethoden-*1, auch                                  Operative Psychologie genannt) näher eingehen, die mit großer Wahrscheinlichkeit anfangs Unglauben hervorrufen werden.

 

Es ist anzunehmen, dass versucht wird, meine Person und den Inhalt dieser Dokumentation ins Lächerliche zu ziehen, es mit Seiten absurden Inhalts zu verlinken, um es somit mit einer wahnhaften Störung in Verbindung zu bringen.

 

 


Nach Recherchen von Opfern handelt es sich bei den meisten Webseiten und Berichten um absichtlich von Tätern eingestellte „Opferberichte“, die dazu dienen sollen, alle Opfer dieser Art von Verbrechen als Verrückte darstellen zu lassen, und damit unglaubwürdig zu machen.


 

 

Ich distanziere mich daher hiermit ausdrücklich von Seiten, die sich unerlaubt mit meiner verlinken.

C. B., Berlin (Februar 2014)  

 

 

 

P.S. Formatierungs und Rechtschreibfehler auf dieser Seite gehen auf die Manipulation der Täter zurück, die meine Homepage regelmäßig hacken und dabei auch immer wieder Teile des Inhaltes verändern.

 

 

"Moon-Gu ..."
DU GIBST HIER EIN SEHR GUTES BEISPIEL DAFÜR AB, WIE SICH TÄTER VERHALTEN

normalerweise gehe ich nicht auf jede provokation ein, aber in diesem fall werde
ich es tun, um hier zu zeigen wie ein TÄTER vorgeht:

erst einmal versucht er durch freundlichkeit kontakt zu mir aufzubauen, damit ich seinen
gästebucheintrag und einen link zu seiner seite zulasse (inzwischen gelöscht)-
um hinterher zu behaupten, meine webpage sei eine täterseite.
JEDES tatsächlich betroffene stalking-opfer sieht sich aufgrund eigener schmerzhafter erfahrung
vor, jemanden derart hinterfotzig in den rücken zu fallen!

mehrmals seiest du bereits beschuldigt worden ein täter zu sein, schreibst du..auch das ist sehr geschickt von dir- denn angriff ist die beste verteidigung. auf deiner seite hetzt du sehr geschickt -weil subtil- opfer gegeneinander auf..eindeutiger gehts nicht!


*1) Weitere Informationen u. A.:

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Zersetzung_(Ministerium_f%C3%BCr_Staatssicherheit)  

http://www.operative-psychologie.de  

http://www.youtube.com/watch?v=vHJAfWtyeOo

http://www.focus.de/politik/deutschland/stasi-unter-die-haut-kriechen_aid_151253.html

 

DIESE RUFNUMMERN DIENEN NUR ZUR IDENTIFIKATION DURCH OFFIZIELLE STELLEN

UND NICHT ZUR KONTAKTAUFNAHME.

0176-98 45 27 80

0176-98 72 17 56